Donnerstag, 14. Mai 2015

Federspiel.






Hallo ihr Lieben :)

Endlich habe ich es geschafft, bei der tollen Frischlackiert-Challenge im Mai mitzumachen.
Nachdem ich schon die Design zu Vintage, PopArt und Mermaid bewundert habe, dachte ich mir, ist es doch eigentlich die perfekte Gelegenheit, endlich mal die Federn zu testen, die du gefühlt seit Jahren zu Hause rumliegen hast (vielen lieben Dank an dieser Stelle an die liebe Madame Coupe, der ich sie überhaupt verdanke!).

Zunächst habe ich meine Nägel mit einer Schicht "Urban Jungle" von Essie grundiert und gut durchtrocknen lassen.
Danach habe ich die Federn zurecht geschnitten und einen Nagel nach dem anderen bearbeitet. Noch eine Schicht urban Jungle lackiert, in den feuchten Lack die Feder gedrückt und im Anschluss mit Topcoat versiegelt (und eventuell überstehende Teile mit der Nagelschere gestutzt).
Ich muss sagen: viel zu dick, gefällt mir so rein gar nicht!
(Und meine Haut sieht auf den Bildern heute auch sehr...vorteilhaft aus. Nicht.)










Für meine rechte Hand habe ich mir dann Stückchen von den flauschigen Enden (die bestimmt auch einen Namen haben) abgeschnitten, meine Nägel mit Topcoat überzogen, die kleinen Stücke wild drauf gelegt und nochmal versiegelt.
Ein wenig friemelig, aber gefällt mir echt ausgesprochen gut!













Was haltet ihr von Feder-Nägeln?
Eure Älono

Kommentare:

  1. Also mein Fall ist das jetzt auch nicht, aber man muss ja alles mal ausprobiert haben ;)

    AntwortenLöschen
  2. Beide Hände erinnern mich irgendwie an die Gemälde von Mark Rothko :)
    Also mir wärs denke ich auch zu dick, aber an sich vom Design und den Farben her, finde ich es toll!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das freut mich aber, dass du heute auch mit dabei bist! Ich finde die Idee mit den gelayerten Federn super. Ja, es wird leider etwas dick - die flauschigen Enden (deren Namen ich leider auch nicht weiß) gefallen mir sogar noch einen Tick besser. Ich habe es jetzt auch endlch geschafft, meinen Beitrag online zu stellen - würde mich freuen, wenn du dich in die Galerie einträgst! Liebste Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt es auch nicht so gut, aber trotzdem eine tolle Idee. :)
    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, der Fehler war das "auf den feuchten Lack drücken"... Die Bilder mit den bunten Federn sind dafür wunderschön! :)

    AntwortenLöschen
  6. Die zweite Version mit den kleinen Fisseln gefällt mir sehr gut, aber die ersten Fotos mit den großen Stücken sehen leider nicht so toll aus. Der zweite Versuch sieht viel besser aus. :)

    Liebe Grüße
    Shirley

    AntwortenLöschen
  7. Toll, besonders die rechte Hand mit den fusseligen daunigen Enden mit dem unbekannten Namen :-) kann man bestimmt auch gut mit den graden "Rippen"machen ... hoffe, du verstehst meinen Ausdruck (noch son Begriff ... bestimmt.)

    LG :-)

    AntwortenLöschen
  8. Toll, besonders die rechte Hand mit den fusseligen daunigen Enden mit dem unbekannten Namen :-) kann man bestimmt auch gut mit den graden "Rippen"machen ... hoffe, du verstehst meinen Ausdruck (noch son Begriff ... bestimmt.)

    LG :-)

    AntwortenLöschen