Donnerstag, 6. November 2014

Eine Liebeserklärung | Wider das Vergessen



Hallo ihr Lieben,

neulich stand ich mit meinem Freund vor meinen Lackregalen.
Bei einigen Lackschätzen blieb ich hängen und meinte, wie sehr ich diese Lacke doch liebte.
"Und warum lackierst du ihn dann einmal und lässt ihn dann vor sich hintrocknen?", entgegnete mein Freund bloß.
Tja, eine gute Frage. Manche Lacke haben es tief in mein Herz geschafft, lange habe ich auf sie gewartet, um manche gar gekämpft.
Dann lackiert man sie einmal, erfreut sich an ihnen, und dann?
Ja dann finden so viele weitere tolle Lacke den Weg zu einem, dass sie fast in Vergessenheit geraten.
Sie werden zwar weiterhin im Regal angehimmelt, doch auf die Nägel kommen sie fast nie.
Was eigentlich viel zu schade ist.

Daher nun ein kleiner Post gegen das Vergessen.
Vielleicht folgen noch einige mehr, aber heute soll es um Emily de Molly, vorrangig um Cosmic Forces, gehen.

Ihn zu bekommen, war schon ein heiden Aufwand.
Fragt mal meinen Freund.
Ewig bin ich ihm hinterher gerannt, überall schien er ausverkauft oder extrem überteuert.
Seid ich das erste Bild von ihm gesehen hatte, war ich verzaubert.
Nach längerfristiger Beobachtung der Restocks hieß es dann schließlich: Emily de Molly Restock bei LLarowe.
Gespannt saß ich vor meinem Laptop, war in der Warteschlange, vergaß fast, dass es am nächsten Tag nach London ging.
Und: nach bangem Warten hüpfte er endlich in mein Körbchen.
Einige Wochen später landete der Schatz endlich bei mir und durfte schnurstracks auf die Nägel.
Wurde bewundert, der Blick kaum abgewendet.

Und seitdem?
Verbrachte er ein trauriges, einsames Leben zwischen all den anderen lilafarbenen Lacken meiner Sammlung.
Wie so viele andere auch.

Jetzt hieß es: Sag dem Vergessen den Kampf ein, dieser Lack ist viel zu schön, um nicht doch auszuführen.
Diese Lackliebe sollte nicht einfach im Regal vor sich hintrocknen.
Und als ob von ein paar Mal lackieren gleich die Flasche leer ist.
Daher heißt es nun: Revival für meine Lieblinge. Damit sie nicht vergessen werden, bis sie eines Tages staubtrocken wieder entdeckt werden und die Trauer groß ist. Und man sich fragt. wieso man diesem Schatz nicht mehr Aufmerksamkeit geschenkt hat.

Nun genug der vielen Worte, hier nun ein paar Bildes des Schmuckstücks.









Auf die andere Hand durfte übrigens Oceanic Forces.
Noch so ein heißer Kandidat.




Habt ihr auch solche traumschönen, heiß geliebten Lacke, die dann leider doch zwischen all den andern viel zu sehr verschwinden?
Eure Älono


Kommentare:

  1. das sind wirklich tolle Lacke. Ich bemühe mich derzeit auch, nicht all zu viele neue Lacke zu kaufen und lieber alte zu verwenden, z. B. für Nageldesigns. Meine liebsten trage ich aber immer auch mal wieder solo auf den Nägeln :)

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du recht. Mir gehts manchmal auch so, dass ich bestimmte schätze nicht tragen mag aus angst sie gingen leer. Aber sie vertrocknen zu lassen ist auch keine Lösung ^^' hihi..

    AntwortenLöschen
  3. Das kenn ich nur zu gut, ich bin manchen Lacken auch ewig hinterher und dann sind sie einmal getragen und warten einfach in ihrem Kistchen vor sich hin...Da muss ich jetzt auch mal gucken, welcher Schatz dringend mal wieder auf die Nägel darf :)

    AntwortenLöschen
  4. Toller Lack! Wunderschön. :)
    Und du hast absolut recht. Wir sollten unsere alten Lieblinge viel öfter nutzen. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Halleluja sind die wunderschöööön!!! Da muss ich wirklich zustimmten, du solltest die viel öfter tragen, denn die dürfen bitte bitte bitte nicht kaputt gehen! Ich kenne das "Problem" aber.. ich lackiere viele Lacke viiiiel zu wenig, das sollte ich irgendwie ändern :D Aber es kommen auch immer wieder neue dazu und die mag ich ja dann logischerweise (:D) zuerst tragen :D

    AntwortenLöschen
  6. Der lila Lack ist ja ein absoluter Traum! Den muss man einfach öfter tragen :)

    AntwortenLöschen